Direkt zum Hauptbereich

Posts

Reality Kings: RK Prime 31 Review

Gianna Dior ist ein Segen für die Pornoindustrie! Ihr süßes Lächeln und ihre Naturtitten findet man so kein zweites Mal. Sie ziert das DVD-Cover von "RK Prime 31", die neueste VÖ des Gonzo-Labels Reality Kings, dass wirklich mit einem sehr herausragenden Cast aufwartet. Namen wie Eliza Ibarra, Katana Kombat, Emily Willis und Brooke Haze lassen auf Blockbuster-Material schließen. Szene 1: Eliza Ibarra  Eliza Ibarra kann man getrost in die Kategorie "viel zu unschuldig für diese Art von Filmen" einordnen. Doch wie so oft täuscht der erste Eindruck und man wird beim Schauen ihrer Szenen eines besseren belehrt. Wenn sie in der Reverse Cowgirl-Position einen Schwanz reitet, wird einem klar, dass sie nichts lieber tut als das!   Gefickt wird in einem gewöhnlichen Bett, doch bei Gonzo-Entertainment kann man als Zuschauer auch nicht allzu viel Kreativität erwarten. Cool ist der Anfang, in dem man sie an einer Stange tanzen sieht. Szene 2: Gianna Dior Neben Emily Willis dürf
Letzte Posts

VIXEN: Natural Beauties 15 Review

Neben der großen Nachfrage nach Alternative-Models und Frauen mit Riesenbrüsten, gibt es auch viele Zuschauer, die Wert auf einen natürlichen Look bei den Darstellerinnen legen. Die VIXEN-Reihe "Natural Beauties" hat das Hauptaugenmerk auf solche Naturschönheiten gelegt!  Szene 1: Alberto Blanco, Sonya Blaze Über den Bergen muss die Freiheit wohl grenzenlos sein! Sonya Blaze, die in der Szene mit ihrer besten Freundin und deren Mann im Skiurlaub ist, ist gelangweilt von ihrer eigenen Beziehung. Doch schnell weiß sie Abhilfe und lässt sich auf einen Fick mit dem Mann ihrer Freundin ein. Der schöne Berg-Hintergrund macht die Szene sehr einzigartig und grenzt sie gut ab. Für eine Newcomerin im Porno-Biz wirkt Sonya Blaze erstaunlich gefasst und entspannt. Guter Start! Szene 2: Emily Willis, Scarlit Scandal, Oliver Flinn In der zweiten Szene erwartet uns die spannende Kombi aus VIXEN-Aushängeschild Emily Willis (eine meiner Lieblingsdarstellerinnen aktuell) und dem Elegant Angel-

Elegant Angel: Starlets 2021 Review

Elegant Angel wird bei Porno-Enthusiasten hauptsächlich für die "Performers of the Year"-Reihe geschätzt, die immer einen enorm hochkarätigen Cast zu bieten hat. "Starlets 2021" hingegen zeigt uns fünf geile Darstellerinnen, die noch kurz vor ihrem großen Durchbruch in der Branche stehen. Die süße Ebony-Braut Scarlit Scandal dürfte man da noch am ehesten kennen. Regie hat Sid Knox geführt. Die Szenen starten immer mit einem kleinen Interrview mit den Darstellerinnen. Laney Grey wirkt hier ziemlich bodenständig und sympathisch. Sie rekapituliert das eine Jahr, dass sie in der Industrie hinter sich hat. Sie dachte anfangs dass Pornos unprofessionell und nur etwas für Perverse seien, doch diese Einstellung habe sich seitdem sie selbst ein Teil des Ganzen ist, geändert. Schön ist, dass man sich dabei Zeit lässt und als Zuschauer freut man sich gleich doppelt, wenn es dann endlich zur Sache geht und Laney Grey von einem BBC hart gefickt wird. Die Bildqualität und Kameraf

HUSTLER: Caught My Busty Neighbor Masturbating Review

Was ist das bitte für ein sperriger Titel? Gut, eins kann ich der Review vorwegnehmen: er trifft den Inhalt des Streifens ganz gut, denn bei "Caught My Busty Neighbor Masturbating" handelt es sich um einen Porno, der sich praktisch ausschließlich mit der Fantasie beschäftigt, seine vollbusige Nachbarin beim Masturbieren zu erwischen und danach zu vernaschen. Unkomplizierte Gonzo-Action aus dem Hause Hustler also. Das Cover-Model Kayley Gunner ist sexy und überzeugt aufgrund ihrer offenen Art, doch leider leidet die Szene unter der schlechten Beleuchtung. Wenn es beim Sex zu hell ist, kann es in manchen Fällen die Stimmung zerstören, doch hier hat man es damit etwas zu gemeint. Während des Sex hantiert Kayley auch mit ihrem Vibrator, was zu einer schön anzusehenden Extase führt.  Leider experimentiert "Caught My Busty Neigbor Maturbating" nur wenig und liefert auch keine interessanten Schauplätze abseits des Betts.  Crystal Rushs Schauspiel in der zweiten Szene, die

PRIVATE: Herbstgefühle Review

Der Herbst ist meine Lieblingsjahreszeit. Die Blätter fallen von den Bäumen, es wird frischer und irgendwie auch ruhiger. Nach den zahlreichen Corona-Lockdowns hat man zwar genug davon gehabt den ganzen lieben langen Tag in der eigenen Bude zu hocken, aber nichtsdestotrotz habe ich mich auch genau darauf wieder gefreut bei einer heißen Tasse Kaffee vor dem Fernseher zu sitzen und mich zu freuen, dass es im Haus nicht so kalt wie draußen ist.   Das europäische Pornostudio PRIVATE hat nun mit "Herbstgefühle" einen Film auf den Markt gebracht, der versucht dieser denkwürdigen Jahreszeit ein Gesicht zu geben. Regie hat Sam Frost geführt, den man unter anderem für die Reihen "Anal Loving Teens" und "Millenials Fuck Better" kennen sollte. "Herbstgefühle" ist die von TMC deutsch synchronisierte Fassung des Films "Irresitible Beauties". Während das deutsche Cover der VÖ relativ jugendfreundlich gehalten ist, reitet auf dem Original-Cover Kris t